Setzen 6 die, zweite!

Man hat nach langer Zeit erreicht was man mit langer Hand anscheinend schon geplant hatte. Was ist der Dormagener Stadtrat noch? Wir fragen das, weil wir solch ein Schauspiel mit so eingesetzten Schauspielern nicht für möglich gehalten hätten. Das ist beschämend für alle anderen Ratsmitglieder die mit solchen zu verabscheuenden Machenschaften nichts zu tun haben möchten. Gerade unsere sogenannten Demokraten, wie Sie sich ja immer gerne sehen und nennen, betreiben so ein abscheuliches Possenspiel. „Setzen 6 die, zweite!“ weiterlesen

Satire, wahrlich ist das keine Satire…

So könnte man es überspitzt nennen, wenn man aber begriffen hätte worum es geht, dann würde man so etwas nicht Satire nennen. Es ist ja schön wenn unsere Dormagener Schreiber versuchen witzig zu sein, wenn das aber am falschen Platz passiert, ist das eher peinlich als lustig. Der eine sieht es eben so, der andere dann eben wieder anders. Man muss sich wirklich fragen, was stimmt bei der Schreiberin nicht? „Satire, wahrlich ist das keine Satire…“ weiterlesen

Absoluter Vertrauensbruch…setzen 6!

Wie möchte man es nennen, was sich gestern auf der Ratssitzung in Dormagen abgespielt hat. Der Tagesordnungspunkt 7.7 „Erweiterung der Gesamtschule…“ wurde auf den Tagesordnungspunkt 5.4 vorgezogen und wurde zur absoluten Farce für das bürgerliche Bündnis. Was sich hierzu abspielte, ist nicht mehr zu übertreffen und zeigt deutlich auf wie skrupellos in der Politik mit den eigenen Parteikollegen umgegangen wird. Ich als Einzelratsmitglied, habe immer gedacht so etwas spielt sich nur auf der großen Bühne ab, aber in den kleinen Gremien der Kommunen ist die Manipulation noch viel stärker vertreten als jeder erwarten würde. „Absoluter Vertrauensbruch…setzen 6!“ weiterlesen

Was für so manchen eine erfolgreiche Integration ist!

Wenn man den Artikel zur Integration im Schaufenster zum Sonntag liest, meint man auch gleich das Wort zum Sonntag zu lesen. Wenn ein Landtagsabgeordneter, den Artikel mit folgendem Satz abschließt, „So schaffen wir das, wenn alle mithelfen und zusammenwirken. Es gibt keinen Grund Angst vor dieser Aufgabe zu haben, denn NRW kann Integration, weil wir es jahrzehntlang gelernt haben.“ Wenn das natürlich so gesehen wird, muss man sich nicht wundern das es nicht vorwärtsgeht und sich immer mehr Parallelgesellschaften, Clans und sonst was bilden. Es ist wirklich unglaublich das man es schafft, in diesem Thema fast eine ganze Seite zu schreiben ohne eine kritische Hinterfragung. „Was für so manchen eine erfolgreiche Integration ist!“ weiterlesen