Interessante Kommentare zur Müll-Idee der SPD…

schon interessant zu lesen wie Bürger so etwas aufnehmen und zu werten wissen. Man könnte auch beinahe sagen, ein Eigentor geschossen…so ist das aber wenn man Ideen Anderer versucht einfach für sich zu verkaufen und neu zu erfinden…

Herr Erik Lierenfeldsehr schade das der Rhein Clean Up Dormagen Zons in keinem Wort erwähnt wird und wir auch nicht zum Arbeitskreis im Rat eingeladen werden.Zumal wir seit 3 Jahren fast täglich an der Basis sind und dadurch sicher viele Vorschläge machen können.


„berichtet“, „erklärt“, „betont“ – dieser Schülerzeitungsartikel lässt hier 4 SPD Politiker zu Wort kommen, die sich letztlich alle um die entscheidende Aussage drücken: die Abholung zeitnah vor Ort wurde kaputtgespart und nun wird nach „kreativen Lösungen“ der Bürger befragt…Statt dessen werden Stadteilbezogene Selbstanliefierungen, Mülldeponiebezogene Selbstanlieferungen und was weiss ich noch für ein Tinneff propagiert…mittlereile sollte doch jeder sein Klientel kennen – und das ist in der Mehrheit „kreativ“ genug, um bequeme Lösungen abseits der angebotenen Wege zu finden.Bequem ist das Stichwort: beim Müll, beim Parken, etc…Wann trägt die Stadt denn zum Beispiel dem Pandemie geschuldeten, erhöhtem Aufkommen an Kartons und Pappe Rechnung? Und, und und…Peinlich, solch ein Artikel.


Es ist wie ein Schlag ins Gesicht für alle, die sich ehrenamtlich dafür hergeben Dormagen sauber zu halten. Verstehen Sie so Ihr Amt Herr Lierenfeld?Oder lassen Sie sich vor den billigen Wahlpropaganda Karren einspannen? Der Verdacht liegt ganz schön nahe.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!