Judenhass, Integration…?

es ist schon erstaunlich das jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, sich einige von unserer sogenannten Elite herablassen und Aussagen treffen, wofür man andere Menschen als Rechtsradikale, Nazis und sonst etwas beschimpft und verunglimpft hat. „Tag der bitteren Wahrheiten…“ nennt es die Bildzeitung, obwohl es eigentlich gar keine Wahrheiten sind, sondern ganz klar vorhersehbare Situationen.

Man importiert seit 2015 massiv eine Glaubensrichtung hier nach Deutschland, wo dieser Hass- und Mordgelüste gegen Juden angeboren werden. Menschen wie ich, die vor mehr als 10 Jahren genau auf diese Zustände hingewiesen haben, waren ja die schlimmen Rechtsradikalen und Nazis gewesen. Menschen verlieren immer noch Ihre Jobs und werden aus der Gesellschaft gecancelt weil Sie genau auf das was jetzt passiert hingewiesen haben und hinweisen. Nur weil wir völlig blinde Politiker haben, die genau diese Geschehen immer ausgeblendet haben und immer weiter machen wie bisher.

Integration? Genau hier ist Integration gefragt. Hier wird aber deutlich aufgezeigt das die Integration ein reines Märchen der Befürworter dieser ist. In Deutschland sind schon ganze Stadtteile in fremde Hand geraten, wahrscheinlich durch solch eine tolle Integration. In solchen Stadtteilen herrschen die Gesetze der Migranten und nicht das deutsche Grundgesetz. Da Grundgesetz herrscht da nur wenn es darum geht, Deutschland weiter und weiter abzugreifen. Man kennt da nur das was man durch das Gesetz zugesprochen bekommt, dass man aber auch Pflichten dadurch hat, wird hier völlig vergessen. Durch den Bau weitere Moscheen, geht die Integration immer weiter zurück. Im Umfeld ist es schon so oft gewesen das dort der Salafismus besonders blüht, das dort die eigenen Regeln vermittelt werden, dass dort die Frau immer noch die zweitrangige Funktion hat usw.

Die Integrationsräte (zwangsfinanziert durch den Steuerzahler) sind mehr damit beschäftigt sich gegen angeblich Rechts zu stellen und Mahnmale aufzustellen, anstatt genau solch einem treiben wie wir es jetzt erleben entgegen zu wirken. Es ist schon traurig das man in der Politik nicht in der Lage ist, dieses Thema so zu behandeln, vor allem richtig zu benennen in der Lage ist. Warum werden solche Demos überhaupt zugelassen, warum werden hier keine Wasserwerfer und Hundertschaften der Polizei aufgeboten, warum werden hier nicht rigoros harte Strafen verteilt, warum werden hier keine Personen ausgewiesen die hier Antisemitismus verbreiten? Alles das sind Fragen, die eine Berechtigung haben und weder etwas mit Rechtsradikalismus oder sonstigem in diese Richtung zu tun haben.

Ein Fortschritt ist ja in diesem Artikel zu vernehmen, die Oberdeppen der Nation haben sich nun auch mal dazu geäußert und ihren geistigen Dünnschiss dazu abgelassen. Wollen wir mal hoffen das hier nun endlich die nötigen Schritte auch eingeleitet werden, wenn es nicht schon zu spät ist. Hier müssen die Intergrationsräte massiv in die Pflicht genommen werden, vor allem mit sichtbaren Zielen behaftet werden…

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!