Gewissen- und schamlos einen dicken Schluck aus der Pulle…

einen dicken Schluck aus der Pulle nennt man so etwas. Was mir durch den Verlust von Wählerstimmen an Geldern verloren geht, las ich mir durch den dummen Steuerzahler einfach bezahlen. (a)SPD, CDU/CSU sind sich wieder einmal einig, wenn es darum geht Pöstchen wasserdicht zu machen und die Weiterversorgung zu sichern. Diätenerhöhung- und Parteienfinanzierung, da gibt es keine Unstimmigkeiten bei den Aasgeiern der Politik. In der freien Wirtschaft schafft die Digitalisierung eine Kosteneinsparung, in der Politik allerdings schafft sie eine Verteuerung von 25.ooo.ooo Sie lesen richtig 25 Millionen Euro. Es ist unglaublich mit welcher Gelassenheit solch eine Verteuerung von den Kollegen der Politik beschlossen wird…scheiss auf den Steuerzahler, wehren kann der sich eh nicht, also mal einen großen Schluck aus der Pulle nehmen. In der Wirtschaft werden Leute entlassen wenn das Geschäft nicht mehr stimmt oder nicht genug abwirft. In der Politik dagegen ist man sich einig, hier zahlt der Steuerzahler einfach die Zeche für Mitglieder- und Wählerschwund, so einfach vor allem aber (a)sozial ist das nun mal…

Hier noch ein paar Links dazu, „Parteienfianzierung, Parteienselbstbedienung„, „Union und SPD drücken im Eiltempo Finanzspritze durch

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!