Wenn man solche Artikel liest…

Wenn man solche Artikel liest, fragt man sich ob diejenigen, die solche Artikel schreiben sich überhaupt mal mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Bei manchen hat man den Eindruck dass die einfach alles schreiben was Sie aufgetischt bekommen.

In dem Artikel beschreibt man das eigentliche Problem mit der Radikalisierung ja schon. Man hat mittlerweile wahrgenommen dass die Radikalisierung in vielen Moscheen stattfindet. Was schließt man daraus? Richtig, in Deutschland nichts, ganz im Gegenteil, es werden immer mehr zugestanden gebaut.

Die ganzen Zugeständnisse durch Schulbehörden, Verwaltungen und zuletzt durch die Politik, fördern die Integration nicht, sondern hebt sie wieder ein Stück weiter auf. Wer glaubt dass durch angebotenen Islamunterricht die Radikalisierung in Moscheen aufhört, der glaubt auch noch daran, dass der Storch die Kinder bringt.

DiTib, jeder Spatz pfeift es von den Dächern dass genau diese DiTib der verlängerte Arm der türkischen Politik ist. Diese ganzen Islamverbände beten nur das herunter was man hier in Behörden, Verwaltungen und Politik hören möchte.

Ich habe der Dame des Artikels vor einigen Jahren zum Islam einige Fragen gestellt, die ich leider bis heute noch nicht beantwortet bekommen habe. Es wird immer und immer wieder die Integration in den Raum gestellt. Ein ganz großer Schritt der Integration wäre, dass die Frauen in diesen Moscheen nicht in einen separaten Raum beten gehen müssen.

Das wäre mal eine Errungenschaft die den richtigen Weg der Integration wenigstens ansatzweise aufzeigen würde. Aber selbst das hat man bis heute nicht hinbekommen können. Vielleicht sollte man sich als Person der Presse mal selbst hinterfragen, ob man es in der heutigen Zeit richtig findet das Frauen sich in getrennten Räumen aufhalten müssen. Anscheinend sind diese Fragen an sich selbst aber schon zu schwer…und deshalb schreibt man auch solche Artikel.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!