das Meinungsbild wird vorgegeben…

heute war es dann mal wieder soweit das die sogenannte Netiquette der NGZ zugeschlagen hatte. Auf den Artikel „Die Treppe zum Rathausplatz soll bald saniert werden“ wurde folgender Kommentar von den NGZ verantwortlichen stillschweigend, der Netiquette zum Opfer.

In dem Kommentar wurde darauf hingewiesen das genau dieses Vorhaben, nämlich diese gefährliche Treppe zu entschärfen und Barrierefrei zu machen, im Rat der Stadt Dormagen schon 2011 gestellt wurde.

Nun raten Sie mal was da passiert ist. Richtig, alle Parteien im Rat, übrigens auch der jetzige Bürgermeister lehnten diesen Antrag geschlossen ab, bis auf die Bürger für Dormagen die danach geächtet wurden. Egal ob CDU, (a)SPD, FDP und Grüne, alle waren dagegen und lehnten ab.

Das aber nur weil der Antrag von der damals nicht genehmen Partei gestellt wurde und das konnte ja nicht sein…also aus reiner Willkür- und Borniertheit. Besonders der jetzige Bürgermeister Lierenfeld, griff die Bürger für Dormagen damals noch in der laufenden Ratssitzung scharf an…

Leider ist auch die lokale Presse in Dormagen so, dass sie das Meinungsbild was verbreitet werden soll, vorgibt. Hier noch der Kommentar der nicht der NGZ Netiquette entsprach. Vielleicht liegt es ja an dem unglaublichen schlimmen und verletzenden Wort „Heuchelei…“ in dem Kommentar.

„wie gut das zu dieser Sanierung der Treppe schon 2011 ein Antrag geschlossen von der Dormagener Politik abgelehnt wurde, weil er nicht von den genehmen Parteien gestellt wurde…der zweite Antrag dazu auch wieder…nun soll man sich mal nicht so hinstellen als wenn jetzt alle etwas ändern wollen an einem Zustand, der schon seit 2011 allen bekannt ist…so etwas nennt man auch Heuchelei…“

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!