Die Logik von großen Denkern (meinen Sie jedefalls zu sein)

wieder einmal kommt das Thema der Rentenstabilisierung auf die Tapete der sozialsten Partei Deutschlands (a)SPD. [Quelle: hier]

Die Steuereinahmen des Bundes- und der Länder sprudelt wie nie zuvor, aber aus der sozialsten Partei Deutschlands kommt der Vorschlag die Rentenstabilisierung über zusätzliche Steuern zu finanzieren. Die Logik muss man erst einmal verstehen als angehender Rentner der schon sein Leben lang von diesem Staat und deren Parteien, Monat für Monat beraubt wird ohne dagegen etwas tun zu können. Nun kommt die zündende Idee aus den Reihen der (a)SPD, die Rente durch weitere Steuern zu stabilisieren. Vielleicht sollte man endlich mal aufhören das Geld was der Arbeitnehmer in Deutschland erwirtschaftet in seine eigenen Taschen abzuführen durch exorbitante Diätenerhöhungen und Parteienfinanzierungen. Es ist wirklich unglaublich welch Geistes Kinder sich in solchen Gedanken verstecken. Man verkauft das dann auch noch als die gute Idee um das Rentenniveau zu stabilisieren. Es ist schon eine völlig durchdachte Logik drin.

Ach so, hier auch noch etwas für unsere Europa Freunde. Heute war zu lesen das Deutschland in Zukunft 1/4 der Kosten der EU tragen wird, jährlich ca. 40 Milliarden Euro. Wie viele Mitgliedsstaaten hat die EU nochmal, waren es nicht 28? Also Deutschland 1/4 und die restlichen 27 dann die restlichen 3/4…na da freut man sich doch wie Bolle über eine Mitgliedschaft.

Schreibe einen Kommentar