Die liebe alte Schutz- und Zensurfunktion der Medien

Die Schutzfunktion der Medien und die Zensur der freien Meinung sorgt wieder einmal dafür das nur die Meinung zugelassen wird die auch gewünscht ist zu diesem Thema. Folgender Kommentar wurde dann mal wieder aus dem Verkehr gezogen weil er der Staatsnetiquette nicht entsprechend gewesen ist.

Hier der Kommentar zum Artikel: Wenn ich solch einen Satz lese bekomme ich wirklich Puls. Wer denkt sich solch einen Schwachsinn aus? „Es ist sicherlich besser, wenn die Abgabe staatlich kontrolliert wird und die Konsumenten sich den Stoff nicht länger bei dubiosen Gestalten besorgen müssen. Zumal da die Gefahr groß ist, dass sie mit harten https://rp-online.de/thema/drogen/ in Kontakt kommen.“ Was der Staat kontrolliert, da will der Staat, der jeweilige Anbauer, der Vertreiber den größtmöglichen Reibach mit machen, was wohl jedem klar ist. Diejenigen die solch einen Dreck verkaufen, drehen dann die Preisschraube etwas runter was aber immer noch ausreichend Gewinn abschmeißen wird und somit ist das Thema der dubiosen Gestalten (die man übrigens auch Verbrecher nennen könnte in solch einem Artikel) vorbei. Wie wird das bei der Teilnahme am Straßenverkehr gehandhabt? Ist es dann auf einmal erlaubt unter Einfluss von Drogen daran teilzunehmen? Es ist wieder einmal ein völliger Fehlschuss dieser Ampel. Wenn aber in den Parteien schon die Drogensüchtigen vertreten sind ist ja auch klar das so ein Scheiß als positiv empfunden wird…sind wir mal gespannt wann dann die alten Gedanken der Geschwisterliebe wieder auf den Tisch kommt…ekelhaft.

Dieser Kommentar ist den NGZ nicht genehm und wurde somit aus dem Verkehr gezogen. Aber wir Leben ja in einer Demokratie und Meinungsfreiheit, welche von den Medien auch vollkommen unterstützt wird wie wir hier sehen…

Quelle Artikel: Cannabis-Freigabe: In Dormagen gibt es auch Bedenken (rp-online.de)

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!