Selbst gemachter Mehrkosten-Schock

Heute in den Medien zu vernehmen wen der selbst gemachte Mehrkosten-Schock so alles treffen wird. Genaue Berechnungen aufgeführt, zu Personenanzahl im Haushalt und derer Kosten, die auf Sie zukommen werden. Leider online nur als Bezahlartikel zu lesen. „Wem bis zu 5000 Euro Aufschlag drohen„. Leider nicht ein einziges Wort darüber wer die eigentlichen Verursacher hier sind. Das diese zukünftige Belastung allein von unseren Ideologen die sich Regierung schimpfen, von langer Hand gemacht und geplant wurde, kein Wort. Diese Ideologen trifft es auch nicht. Wenn ich zwischen 10.000 und 30.000 Euro im Monat verdiene, stört es mich nicht im Geringsten das die Kosten explodieren. Der Steuerzahler finanziert deren Diäten ja auch direkt noch mit. Dem Steuerzahler genehmigen wir einmal € 300 (brutto), was diesen dann im Monat mit nicht mal mit € 20 entlastet und im Gegenzug stecken die Ideologen sich mal eben eine monatliche Erhöhung von € 300 in die schon hochvollen Taschen. Das nennt man mal Politik für die Bürger.

Wenn man sich gestern mal die Mühe gemacht hatte sich die Bundestagsfragerunde im TV anzuschauen, dann wurde einem wieder einmal deutlich das wir einen Bundeskanzler haben, der einfach keine Frage beantwortet zu diesem Thema. Ob er auf Veranstaltungen Journalisten, die Ihm eine ordentliche Frage stellen lächerlich macht, oder ob er im Bundestag gefragt wird, er beantwortet einfach die Fragen nicht. Na wenn man aber auch ab und zu mal an totaler Amnesie leidet, liegt es wahrscheinlich daran, dass er die Frage dann schon wieder vergessen hat. Hier wurde aber wieder einmal mehr deutlich das diese Ideologen keine Interesse daran haben die Bürger eigentlich wirklich zu entlasten. Es ist traurig das wir solch eine mit Ideologen besetze Regierung haben, die am Bürger keinerlei Interesse zeigt, außer auf die Steuerleistung die vom Bürger monatlich zwangsweise erbracht wird.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!