Integrationsrat informiert zu Rechtsparteien????

Wenn man es nicht lesen würde, würde man meinen es würde sich um einen schlechten Witz handeln. Ist das die Kernaufgabe eines Integrationsrates? Der Dormagener Integrationsrat, informiert also über Rechtsparteien. Wieso informiert ein Dormagener Integrationsrat über Rechtsparteien, wo keine sind?

Wieso informiert ein Integrationsrat nicht über das Radikalisieren von Muslimen in Moscheen, über den immer stärker vertretenen Salafismus in NRW, über die vom Verfassungsschutz beobachtete Milli Görüs die in Dormagen ansässig ist oder über die AKP, oder über Gülen, oder über die „Grauen Wölfe“ (rechte radikale türkische Nationalisten)? Wieso informiert der Integrationsrat über etwas was polizeilich gar nicht in Dormagen existiert? Das Sind Fragen die man dem Integrationsrat einmal stellen sollte.

Hofiert von BM Lierenfeld dessen Lebensaufgabe in Flüchtlingen- und im Kampf gegen rechts besteht, der natürlich sofort mit von der Partie ist, ist das natürlich dann auch noch ein besonderer Flair.

Es wäre doch viel mehr die Aufgabe eines Integrationsrates die Menschen über den aggressiven Salafismus (der ja auch in Dormagen ansässig ist), der sich immer weiter verbreitet zu Informieren. Was verbirgt sich hinter diesem, warum haben Salafisten Zutritt in Moscheen usw.

Es gibt 1000 Fragen über die ein Integrationsrat informieren könnte. Nein, der Dormagener Integrationsrat informiert dann lieber über „Rechtsparteien“, weil das anscheinend die größten Probleme in Dormagen zu sein scheinen.

Der runde Tisch gegen rechts, der sofort ins Leben gerufen wurde, nach den damaligen Schmierereien, ist so erfolgreich und gut besucht, dass man diesen gar nicht mehr wahrnimmt. Eben weil in Dormagen keine Rechte Scene zu finden ist.

Ist es wirklich die Aufgabe des Integrationsrates, über Rechts zu informieren? Vielleicht sollte ein Integrationsrat mal über Themen informieren, die etwas mit Integration zu tun haben. Darunter verstehen wir nicht das Anpreisen von Multikulti Festen, oder sonstigen Veranstaltungen.

Das Thema „Rechts“ ist aber anscheinend ein Thema wo man sich eine tolle Resonanz verspricht, für die tolle Arbeit des Integrationsrates gelobt zu werden…wir denken das es nicht die Kernaufgabe eines Integrationsrates, der durch Steuergelder finanziert wird, über solche Themen Informationsabende abzuhalten, ist. Wir denken das es gerade im Islam und unter Muslimen genügen schwarze Zonen gibt, über die es langsam an der Zeit zu informieren.

Anscheinend scheint der Dormagener Integrationsrat es für nicht wichtig zu halten, über Salafisten, den radikalen Islam, das Radikalisieren in Moscheen, Terrorismus durch Islamisten und andere der vielen Themen zu Informieren.

Quelle: https://www.verfassungsschutz.de/embed/vsbericht-2015.pdf (Seite 150 – 244, hier werden genügend Themen geboten über die ein Integrationsrat, Monatelang informieren kann)

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!