„Ihr Versagen in menschlicher, moralischer Hinsicht ist sträflich“ – Offener Brief an den Bürgermeister von Kandel

Kennen Sie Kandel und Herrn Poß? Nun, Kandel ist ein kleiner, beschaulicher Ort in der Pfalz, dicht an der Grenze zu Frankreich, mit knapp 9.000 Einwohnern. Selbstverständlich hat Kandel auch einen Bürgermeister, er heißt Volker Poß (SPD).

„„Ihr Versagen in menschlicher, moralischer Hinsicht ist sträflich“ – Offener Brief an den Bürgermeister von Kandel“ weiterlesen

lesenswerter Kommentar

Zu dem Artikel aus der gestrigen NGZ, „Horremer Flüchtlingshelfer appellieren an Vermieter…“ ist ein toller Kommentar erschienen, der einer Mutter aus der Seele spricht…man kan nur hoffen das diese Dame nicht in die Rechte Ecke gestellt und verurteilt wird wie es ja üblich ist wenn man nicht Derer Meinung ist…das ist ja bei solch einer völlig normalem und auch angebrachten Meinung schnell passiert…hier folgend  der Kommentar, Daumen hoch…RESPEKT „lesenswerter Kommentar“ weiterlesen

BM kritisiert erfolgreichen BM aus Monheim?

Was ist denn nun los…ein Erfolgsmodell wird scharf kritisiert? Was hat der Dormagener BM nicht verstanden an einem Erfolgsmodell? Ist es nicht so dass die Nachfrage das Angebot bestimmt? Warum wird jetzt angefangen Kritik an dem Vorgehen des BMs aus Monheim Kritik anzubringen. An einem Vorgehen was ich schon seit meiner Politzeit in Dormagen, also seit 2009 kenne und was vor allem bis heute erfolgreich ist. „BM kritisiert erfolgreichen BM aus Monheim?“ weiterlesen

Solche Kriminologen braucht kein Land…

Wenn man solche, völlig an der Realität vorbei lebenden Menschen in Positionen sitzen hat, die große Auswirkung auf das Handeln Anderer hat, braucht man sich nicht mehr zu wundern warum es in Deutschland immer schlechter um die Sicherheit und Statistiken bestellt ist. Auf den Positionen die etwas verändern könnten sitzen nur Pfeifen und dann kommen noch solche Kriminologen Pfeifen dazu…es ist wirklich zu begrüßen das solche Vögel endlich aufgedeckt- und bloßgestellt werden…

Die erfundene Realität des „Kriminologen“ Christian Pfeiffer